World Class
Bearing Technology

Federal-Mogul DEVA liefert Gleitlager für Hub-Schiebe-Tore der Kaiserschleuse

  

Um Schleusentore von 2400 t Gewicht zuverlässig zu bewegen, sind Werkstoffe nötig, deren Gleiteigenschaften sowohl unter Wasser als auch an der Oberfläche sichergestellt sind. ein selbstschmierender hochleistungs-Gleitlagerwerkstoff mit Granit als Gleitpartner konnte die hohen Anforderungen erfüllen. 

Die neue Kaiserschleuse in Bremerhaven ging am 29. April 2011 offiziell in Betrieb. Sie ist mehr als 300 m lang, 55 m breit und 13 m tief und damit eine der größten Schleusenanlagen der Welt. Für dieses Bauwerk hat die Federal-Mogul Deva GmbH aus Stadtallendorf die Gleitlagerungen für die gewaltigen Hub-Schiebe-Tore der Schleuse geliefert und damit Neuland betreten: Erstmals wurde als einer der Gleitpartner Granit benutzt. 

Nach umfangreichen Tests hat sich eine speziell für diese Anwendung angepasste Version des Gleitlagerwerkstoffs deva.tex als ideal erwiesen. Mehr dazu finden Sie hier.

 

 

Weltweit größte Turmuhr in Mekka tickt mit Technik von Federal-Mogul DEVA

Die Federal-Mogul DEVA GmbH aus Stadtallendorf/ Deutschland hat für die mit Abstand größte Turmuhr der Welt im Makkah Clock Royal Tower, dem Fairmont Hotel in Mekka, die selbstschmierenden, wartungsfreien Gleitlager für die Stunden- und Minutenzeiger geliefert.

Sie leisten einen entscheidenden Beitrag für die zuverlässige Funktion der Uhr, die schon von den Dimensionen her alles bislang Dagewesene übertrifft:Die Ziffernblätter in 426 Meter Höhe haben einen Durchmesser von 43 Meter und sind noch in bis zu zehn Kilometer Entfernung abzulesen. 

Angesichts der besonderen Anforderungen in Mekka holte sich die Perrot GmbH Rat und Unterstützung bei Federal-Mogul DEVA, dem Technologieführer im Markt für selbstschmierende Gleitlager.

Mehr dazu finden Sie hier.

DEVA-Gelenklager sichern Hängebrücke mit einer der weltweit längsten freien Spannweite über Hardangerfjord

 

Die Brücke über den Hardangerfjord in Norwegen wird nach ihrer Fertigstellung im Jahr 2013 mit einer Spannweite von 1310 Metern eine der größten Hängebrücken der Welt sein.

Dass der Verkehr 53 Meter über dem Meeresspiegel über die „norwegische Golden Gate Bridge“ dennoch sicher fließen kann, dafür sorgen insgesamt 128 Gelenklager der Federal-Mogul DEVA GmbH aus Stadtallendorf. An diesen Loslagern werden die Fahrbahnen der Brücke mit den Hängeseilen an den beiden 220 Meter hohen Brückenpylonen verbunden. Sie gleichen die Bewegungen der Fahrbahn aus, die durch Wind oder Vibrationen aufgrund des Verkehrs entstehen.

Die DEVA-Anwendungsingenieure setzen bei den Lagern als Gleitmaterial selbstschmierende Verbundgleitwerkstoffe ein. Den Auftraggeber, die norwegische  Straßenverwaltung Statens Vegvesen, überzeugte die hohe Leistungsfähigkeit der Materialien, die auch unter Extrembedingungen ihre grundlegenden Funktionen behalten.

Mehr dazu finden Sie hier.